Kniegelenksarthroskopie

Die  Arthroskopie ist ein schonendes Verfahren, um Veränderungen bzw. Verletzungen  im Kniegelenk zu beheben. 

Die Kniegelenksarthroskopie hat sich als das Standardverfahren für die Behandlung von Kniegelenksbeschwerden durchgesetzt.

Eine  Kniegelenksarthroskopie erfolgt ambulant oder auch mit kurzem stationären  Aufenthalt. Mit der Mobilisation wird noch am selben Tag begonnen.

Eine Mikrokamera sowie endoskopische Instrumente  werden über zwei lediglich 0,5 cm große Hautschnitte in das Gelenk eingeführt.  Verletzungen können dadurch sofort behoben werden.

Wurde früher das Gelenk über Schnitte eröffnet, gelingt dies heute über diese kleinen Schnitte und trotzdem mit einer deutlich besseren Übersicht.

 

Folgende  Operationsverfahren können zur Anwendung kommen: