Sehnenscheidenentzündungen und –einengungen


Die Sehnen zum Strecken des Handgelenkes, des Daumens und der Langfinger verlaufen auf Höhe des Unterarmes knapp vor dem Handgelenk in so genannten Sehnenfächern.  

Teilweise einzeln, teilweise zu zweit oder dritt.  

Kommt es zum Anschwellen der Sehnen oder des zugehörigen Gleitgewebes, können schmerzhafte Bewegungseinschränkungen resultieren.

Bei fehlender Besserung durch lokale und systemische entzündungshemmende Maßnahmen, einschließlich Ruhigstellung auf Schienen, sollte nicht zu lange mit der Operation gewartet werden.

Die Therapie der Wahl ist die Operation in örtlicher Narkose oder erweiterter Anästhesie des gesamten Armes. Der Eingriff erfolgt ambulant.